Der Tageskommentar

20 * Z + L + M * 16
Zieh Leine, Merkel!

Impressum

Hier werden aktuelle Tagesereignisse kommentiert. Ich schreibe spontan und zu allem, zu dem ich meine, einen Kommentar abgeben zu müssen. Ältere Tageskommentare befinden sich im Archiv, das allerdings nur mittels Paßwort zugänglich ist.

Wollen Sie sich an dem Kampf um ein besseres Deutschland beteiligen?
Per Unterstützerkonto, ganz bequem, vom Sessel aus?
1822direct * * Kto-Nr. 1242797520 * * BLZ 50050201

IBAN * DE91500502011242797520 * * Swift / BIC * HELADEF1822

,
oder mittels PayPal:

26. Heuert 2016 - 1 US-Dollar = 1,780 Deutsche Mark - Gold: 2.344,68 DM - Rohöl: 76,70 DM

1 Dollar 1913 = 63,74 heutige Dollar - 1 Goldmark 1913 = 13,80 Euro

Nun hat sich also auch in Ansbach einer der netten Muslime von nebenan in die Luft gesprengt. Ein hübscher Mann, gut gekleidet, beschreibt eine Augenzeugin. Der uns so bereichernde Mitmensch war 27 Jahre alt, stammte aus Syrien, ist über Bulgarien und Österreich bei uns eingesickert. Sein Asylantrag wurde vor einem Jahr abgelehnt, mit der Begründung, er habe bereits in Bulgarien und Österreich Anträge gestellt. Man hat ihm Duldung eingeräumt, weil er nach zwei Selbstmordversuchen in stationärer Behandlung gewesen war, aber nun sollte der "Schutzsuchende" nach Bulgarien überstellt werden. Diesmal ist sein Selbstmord gelungen, andere Menschen wurden nur verletzt, nicht getötet. Was daran gelegen hat, daß er ohne Eintrittskarte abgewiesen wurde, als er eine Musikveranstaltung besuchen wollte. Da haben offenbar Leute richtig reagiert, anstatt ihm einen "Migranten-Bonus" einzuräumen.

Es ist völlig egal, ob der Meuchelmoslem einen "islamistischen Hintergrund" gehabt hatte, er war ein Moslem und er hat sich dem Land gegenüber, das ihn zwei Jahre ernährt hatte, äußerst undankbar erwiesen. Der Islamische Staat hat ihn bereits adoptiert, ihn ob seines Anschlags zum "Soldaten" erklärt. Natürlich setzt jetzt wieder der Chor der Gesundbeter ein, dies sei ein "Einzelfall", man dürfe deswegen nicht alle "Schutzsuchenden" bzw. Muslime pauschal verurteilen. Richtig, einzig und allein die Deutschen darf man pauschal als "Nazis" und "Rechte" diffamieren, bis zum mehrfachen Beweis des Gegenteils. So ganz nebenbei: Bei dem größten Kriegsverbrechen aller Zeiten, dem Luftangriff auf Dresden, sind 650.000 "Einzelfälle" ums Leben gekommen, die allesamt nichts miteinander zu tun gehabt haben.

Wenn unsere Politiker wie aufgescheuchte Hühner wirken, die keinen Plan haben, aber allesamt gescheitert sind, so hat das seinen Grund. Ich zitiere Mr. Onestone sehr ungern, weil ich ihn eben nicht für das größte Genie aller Zeiten halte, aber mit folgendem ihm in den Mund geschobenem Satz hat er recht: Man kann ein Problem nicht mit den Methoden lösen, die das Problem herbeigeführt haben. Konkretisiert auf die BRD: Jene Politiker, die uns die heutigen Probleme bereitet haben, sind nachhaltig unfähig, sie zu lösen. Und wenn die Merkeljugend brüllt: Bomber Harris, do it again!, so finde ich das völlig in Ordnung, wenn der vollbesetzte Reichstag erfolgreich bombardiert wird. Dann wäre der Weg frei für Leute, die diese Probleme lösen, weil jene, die uns diese Probleme eingebrockt haben, sich in Allahs großartigem Paradies versammelt haben.

Im Gegensatz zu Ted Cruz ist Bernie Sanders loyal und fordert die Demokraten auf, Killary zu wählen. Dabei ist gerade herausgekommen, daß der Parteivorstand von Anfang der Kampagne an gegen Sanders und für Killary gearbeitet hat, obwohl er zur Neutralität verpflichtet gewesen wäre. Buh-Rufe gab es trotzdem, da Sanders Sympathisanten es nach wie vor lieber sähen, wenn er antrete statt der übel beleumundeten Killary.

Im Übrigen bin ich der Meinung, daß Merkel eine Abzulösende sei.

25. Heuert 2016

Der Attentäter von München beherrscht noch immer die Wahrheitsmedien. Inzwischen hat man die Zahl der Verletzten auf 35 erhöht und herausgefunden, daß Ali Dauod Sonboly 57 Schüsse abgegeben hat. Das sind bei der verwendeten Glock 17 drei Magazine zu jeweils 19 Schuß. Er hatte neben dem deutschen auch einen iranischen Paß, war folglich im Iran nicht verfolgt. Seinen Anschlag hat er ein Jahr lang sorgfältig vorbereitet. Zwei Monate hat er in einer geschlossenen Psychiatrie zugebracht, bevor er wieder auf die Menschheit losgelassen wurde. Damit teilt er ein Merkmal mit vielen anderen Amokläufern: Er stand unter dem Einfluß von Psychopharmaka, also einem Giftzeug, das den Musel in ihm manisch werden ließ. Und ja, der arme Kerl wurde in der Schule gemobbt. So, wie tausende Andere, die keine Musels sind und danach nicht manisch werden.

Und schon ist der nächste Musel manisch geworden: Ein "Asylbewerber aus Syrien" hat in Reutlingen eine schwangere Frau mit einer Machete getötet, eine weitere Frau und einen Mann verletzt. Der so offensichtlich "Schutzsuchende" wurde festgenommen. Nach Angaben der Polizei gibt es derzeit keine Anhaltspunkte für einen terroristischen Anschlag. Mit anderen Worten: der so geschätzte Kulturträger ist einfach seinen Traditionen gefolgt. Und da er nur ein paar Deutsche angegriffen hat, sind zwei Jahre auf Bewährung genug, eventuell mit der Auflage eines Anti-Aggressions-Trainings in einem Kampfsportverein.

Die Haßprediger der Wahrheitsmedien haben mal wieder etwas gegen den amerikanischen Präsidentschaftskandidaten Donald Trump ausgegraben: Er möchte die Einreise von Deutschen und Franzosen in die USA erschweren. Das kann ich durchaus verstehen. Allahu-akbar-Franzosen möchte ich ebenfalls nicht im Land haben, Und Deutschland? Bei einem Land, dessen oberste Führung verkündet, der Islam gehöre dazu, sollte man ebenfalls vorsichtig sein. Ein deutscher Paß verhindert schließlich nicht, daß ein Musel manisch wird, das haben wir mittlerweile schmerzhaft erfahren.

Merkel hat nie wirklich frei, lautet eine Schlagzeile in den Wahrheitsmedien. Und ja, das ist völlig korrekt. Um frei zu haben, müßte Angela die Selbstherrliche Merkel schließlich arbeiten. Hat die Frau vom Herrn Professor Sauer jemals gearbeitet? Vielleicht zu DDR-Zeiten? Bekannt ist davon nichts. Als Familienministerin war sie eine Fehlbesetzung, als Umweltministerin hat sie ein absolut idiotisches Dosenpfand-Gesetz hervorgewürgt. Als CDU-Vorsitzende hat sie die Partei in den Abgrund gewirtschaftet und als Bundeskanzlerin auf der ganzen Linie versagt. Aber sie kann von Pippi Langstrumpf lernen: die ist wenigstens für ein paar Stunden in die Schule gegangen, um Ferien zu bekommen.

Der Videorecorder war einmal ein Statussymbol, später wurde er alltäglich und dann begann sein Abstieg. Okay, das sind 40 Jahre VHS-Geschichte in einem einzigen Satz. Ich berichte das, weil die letzte Firma, die noch welche produziert hatte, diese Produktion eingestellt hat. Wer noch einen neuen Videorecorder haben will, muß schon suchen. Die DVD hat gewonnen, und wer aufzeichnen will, für den gibt es SD-Karten. Ja, die Briefmarken, die in Digitalkameras den Speicher erweitern. Eine VHS-Cassette für 240 Minuten Video kostet etwas über fünf Euro, für einen Euro mehr bekommt man eine 16 Gigabyte SDHC, auf die mit vergleichbarer Auflösung etwa 16 Stunden Video passen.

Im Übrigen bin ich der Meinung, daß Merkel eine Abzulösende sei.

24. Heuert 2016

N24 hat mal wieder gezeigt, was deutscher Qualitätsjournalismus bedeutet: Anstatt ein paar einführende Sätze zu sagen und den Zuschauer über das Geschehene zu informieren, wurde Bayerns Fernsehinterview-Minister Herrmann gezeigt, der sich in epischer Breite bei den Einsatzkräften bedankte. Zum Täter und den Vorfällen hat der durchaus etwas gesagt, allerdings nicht in dem Ausschnitt, der über den Sender gegangen ist. Na, da freuen wir uns doch, daß uns vorgeführt wurde, wie gut erzogen dieser Joachim Herrmann doch ist.

Also, was ist passiert? Ein 18jähriger (wie üblich: der verwirrte Einzeltäter) hat über Facebook Jugendliche zu einem McDonalds gelockt und dort aus einer 9mm Glock-Pistole das Feuer auf sie eröffnet. Auf der kurzen Flucht zu dem Ort, wo er sich selbst erschossen hat (auch wie üblich), konnte er neun Personen töten und 27 weitere verletzen, zehn davon schwer. In seinem Rucksack hatte er noch weitere 300 Schuß Munition. Dafür wurde in München der komplette öffentliche Nahverkehr stillgelegt, alle Fernzüge angehalten und sogar die Taxis sind nicht mehr gefahren. Diverse Panikmeldungen haben ein Massaker am Hauptbahnhof und eine Schießerei im Hofbräuhaus vorgegaukelt. Das heißt, die Bevölkerung hat sich verhalten wie ein aufgescheuchter Hühnerhaufen; eine Frau ist sogar im zweiten Stock aus dem Fenster gesprungen, vor lauter Panik.

Laut BILD habe der Täter gebrüllt: "Ich bin Deutscher! In Deutschland geboren!" Mit diesem zweiten Satz hat er schon geoffenbart, daß er eben doch ein Import gewesen ist. Deutsche Wahrheitsmedien haben berichtet, er habe "Scheiß Ausländer!" gerufen, während der deutlich seriösere Nachrichtensender CNN meldet, es sei "Allahu akbar!" gewesen. Nun, der Mordschütze war "Deutsch"-Iraner, seine Eltern stammen aus Persien. Als Schiit ist er nicht verdächtig, mit dem Islamischen Staat zu sympathisieren, allerdings war er eindeutig ein Moslem und hat sich eindeutig auf Allah und den Islam berufen. Da er hier geboren wurde, gehört er nicht zu den "Flüchtlingen", die Angela die Selbstherrliche Merkel uns auf den Hals geholt hat.

Die offizielle Behauptung eines Amoklaufs greift zu kurz. Hier hat ein frustrierter Mensch den Koran wörtlich genommen und Ungläubige gemeuchelt. Der nette Musel von nebenan, der noch die Schule besucht hat, ist plötzlich manisch geworden und hat einen Haß auf alles Deutsche entwickelt, einen mörderischen Haß. Es geht aber noch weiter: Eine Glock zieht man nicht aus dem nächsten Kaugummi-Automaten. Wie also kommt der Meuchel-Moslem an die Pistole? Natürlich gibt es das "Milieu", den Schwarzmarkt. Da braucht man aber ein bißchen Geld, und auch die Munition wird dort nicht verschenkt. Ich kenne die Preise nicht, halte aber 2.500,- Euro für realistisch. Da muß der Bengel ziemlich viel Taschengeld bekommen haben...

Depressiv soll er gewesen sein, womöglich sogar in Therapie. Ich kann es nur immer wiederholen: Wenn ein Katholik seinen Glauben plötzlich ernst nimmt, fastet er, stellt Muttergottes-Figuren auf, besucht ständig Heilige Messen und nimmt an Wallfahrten teil. Wenn ein Muselmane seinen Islam ernst nimmt, tut er genau das, was im Koran an vielen Stellen steht: Er bringt Ungläubige um. Es gibt viele friedliche Muslime, doch es gibt keinen friedlichen Islam. Auch nicht in Deutschland!

Im Übrigen bin ich der Meinung, daß Merkel eine Abzulösende sei.

23. Heuert 2016 - 1 US-Dollar = 1,784 Deutsche Mark - Gold: 2.359,56 DM - Rohöl: 78,19 DM

1 Dollar 1913 = 63,97 heutige Dollar - 1 Goldmark 1913 = 13,88 Euro

Phase 5,6 - Terror in Deutschland

Schießerei im Olympia-Einkaufszentrum München. Begonnen hat das kurz nach 18 Uhr. Jetzt ist es 19:30 Uhr und wir erleben wieder einmal eine Sternstunde des desinformativen Qualitäts-Journalismus. Es gab einen oder mehrere Tote, mindestens zehn Verletzte, der oder die Täter haben mit halb- oder vollautomatischen Waffen geschossen. Die Polizeisprecherin meint, es sei ein Amoklauf gewesen. Der oder die Täter seien eventuell auf der Flucht. Nach der Handschrift zu urteilen, handelt es sich um korantreue Muslime, die den Kuffar mit Kalaschnikows die Größe Allahs vorführen wollen. Eingesickert als "Flüchtlinge", oder noch schöner "Schutzsuchende". Da er in diesem Fall ein Komplize von Angela der Selbstherrlichen Merkel ist, sage ich doch: Danke, Seehofer!

Wie schön, der Islam hat Deutschland endgültig erreicht. Da hat man die Musels gehätschelt und als privilegierte Bürger erster Klasse behandelt, konnte aber trotzdem nicht verhindern, daß sie manisch werden. Seit spätestens 1980 konnte man klar und deutlich sehen, daß das Experiment Zuwanderung gescheitert ist, wenn es sich um Zuwanderung von Muslimen handelt. Italiener, Griechen, Spanier, Japaner - es hat nirgendwo Probleme gegeben, außer mit eben den Muselmanen. Die haben nur gefordert und die Hand aufgehalten, die haben überall ihre Moscheen errichtet und uns ihre Lebensgewohnheiten aufgenötigt. Völlig unfähige Politiker - oder, wahrscheinlicher, gedungene Hochverräter - haben diesen Zuzug unablässig weiter gefördert.

Deutschland, Europa und die Welt soll ins Chaos gestürzt werden. Die Muselmanen, die sich als die großen Eroberer wähnen, sind doch nur die Opferbauern auf dem Schachbrett. Doch auch das Schlagen der Opferbauern kostet immer wieder Spielsteine der anderen Farbe, und diese Verluste sind ebenso beabsichtigt. Wir erleben gerade die Endphase eines Spieles, bei dem die Schachpartie nur ein kleines Scharmützel darstellt. Man versucht, uns die Freiheit abzunehmen, um mehr "Sicherheit" zu produzieren, doch diese Sicherheit bedeutet ein staatliches Terrormonopol.

Die Dokumödien über das Dritte Reich zeigen uns, was geplant ist: Ein Staatskrake, der jederzeit Meinungsabweichler einkassiert, ihre Existenz zerstört, sie ins Gefängnis wirft und schließlich auf unerfreuliche Weise zu Tode bringt. Die Geschichten aus dem Dritten Reich, aus der DDR, der Stalin-Zeit, der chinesischen Kulturrevolution und Pol Pots Kamputschea - sie sind alle dramaturgisch übertrieben, doch sie sind die Planung der Wahnsinnigen für unsere Zukunft. Wir gehen einem finsteren Zeitalter entgegen. Das Zeitalter wird jedoch kurz sein, nicht einmal ein Dutzend Jahre andauern. Je intensiver ein Brand ist, desto schneller verzehrt er alles, was dem Feuer Nahrung gibt.

Es wird an uns liegen, die wir den Brand überleben, ob wir eine Welt in Asche verwalten oder sie neu begrünen, ob in Europa wieder die Lichter angehen, die 1914 erloschen sind. Ich bin trotz allem guter Hoffnung für die nicht ganz so nahe Zukunft.

Im Übrigen bin ich der Meinung, daß Merkel eine Abzulösende sei.

22. Heuert 2016 - 1 US-Dollar = 1,777 Deutsche Mark - Gold: 2.363,19 DM - Rohöl: 79,95 DM

1 Dollar 1913 = 64,32 heutige Dollar - 1 Goldmark 1913 = 13,91 Euro

Der Allahu-akbar-Franzose, der den Anschlag in Nizza durchgeführt hatte, hatte keine "tunesischen Wurzeln", sondern war ein leibhaftiger Tunesier. Außerdem war er kein Einzeltäter, sondern hatte Komplizen. Und er hatte gezielt den Lkw-Führerschein erworben, was wohl eindeutig dagegen spricht, daß er sich über Nacht selbst radikalisiert hatte. Er hat im Gegenteil seine Tat über Monate hinweg geplant, er hat die Strecke abgefahren, er hat mit Vorsatz gehandelt. Mit anderen Worten: Alles, was die Wahrheitsmedien von sich gegeben haben, hat sich inzwischen als falsch erwiesen. Aber wenigstens werden solche Spitzenjournalisten anständig bezahlt, vor allem jene des Gebührenfernsehens.

Ausnahmezustand wird zum normalen Alltag in Europa und Umgebung. Bei den Franzosen wollte Hollande weitere drei Monate, das Parlament hat ihm sechs Monate gewährt. Und in der Türkei, wo der Operetten-Putsch eindeutig abgewehrt wurde, gibt es jetzt drei Monate Ausnahmezustand. In Merkeldeutschland braucht der Ausnahmezustand erst gar nicht verkündet zu werden, er ist die Regel. Unsere gleichgeschalteten Wahrheitsmedien berichten nur das, was der Regierung genehm ist. Dank Heiko "Ehrenburg" Maas und den Blockwarten der Antonio-Amadeu-Stiftung haben wir längst eine umfassende Gesinnungskontrolle. Im "Kampf gegen Rechts" ist den Staatsanwaltschaften alles erlaubt, da ist der Rechtsstaat längst ausgehebelt. Es gibt nur einen Unterschied zum Polizeistaat: Den Terror übt die linke Merkeljugend aus, als "Antifa", als "Hausbesetzer" oder als "Autonome". Für diese wunderbaren von der Merkelregierung bezahlten Zeitgenossen sind Polizisten allesamt Schweine, bei denen man sich freut, wenn möglichst viele davon verletzt werden.

Das Rezept für einen totalitären Staat ist ganz einfach: Zunächst entfesselt man "Terror", um anschließend dank der neuen totalitären Verhältnisse "Sicherheit" zu gewährleisten. Für den Terror gibt es neben der Merkeljugend die Muselmanen, die Merkel ins Land geholt hat. Oh nein, das darf man nicht pauschalieren, sagt die Internet-Zensur. Einverstanden, wiederholen wir die Selbstverständlichkeit: Es gibt anständige, friedliche Muslime. Und es gibt haufenweise Muslime, die straffällig werden, gewalttätig sind, unsere Gesetze mißachten und die Justiz auslachen, wenn diese wieder einmal unverschämt milde Urteile spricht.

Wenn der Musel manisch wird und mit Axt oder Lkw in den heiligen Krieg zieht, mag das wirklich ein echter Musel gewesen sein. Bei dem Terroristen in Nizza schimmert allerdings an vielen Stellen der Staatsterror durch. Woher hatte der Mann die 100.000 Euro, die er seiner Familie geschickt hat? Wieso kommt er mit einem Lkw in einen Bereich, der eigentlich abgesperrt sein sollte? Wieso fällt in einem Land, in dem bereits seit über einem halben Jahr Ausnahmezustand herrscht, nicht auf, wenn sich jemand gezielt auf einen Anschlag vorbereitet? Vergessen Sie die Demokratie, wir sind alle nach wie vor Untertanen, und die Leben der Untertanen zählen nicht, die werden jederzeit "zum Wohl des Staates" verheizt.

Gegen Muselterror hilft am besten die Bewaffnung des Volkes. Der Meuchelmoslem im Vorortzug, nur mit einer Axt bewaffnet, wäre von beherzten und bewaffneten Bürgern niedergeschossen worden, kaum daß er dem ersten Hongkong-Chinesen zu nahe tritt. Und in einem Staat, der auf der Seite seiner Bürger steht, hätte der Schütze dafür eine Auszeichnung wegen Zivilcourage erhalten. In unserem Terrorstaat hingegen hätte er jetzt ein Verfahren am Hals, seine Waffe und sein Waffenschein wären eingezogen worden. "Sicherheit" im totalitären Staat bedeutet, daß die Bürger dem Staat wehrlos ausgeliefert sind.

Feind - Todfeind - Parteifreund: Diese Steigerung gilt offenbar auch in den Verarmten Staaten von Amerika. Der texanische Senator Ted Cruz hat auf dem Nominierungs-Parteitag der Republikaner die Parteimitglieder aufgefordert "ihrem Gewissen zu folgen", also nicht den eigenen, gerade nominierten Kandidaten zu wählen. Da fragt man sich doch, was dieser Ted Cruz dafür bekommen hat - und wer ihn dafür bezahlt.

Im Übrigen bin ich der Meinung, daß Merkel eine Abzulösende sei.

21. Heuert 2016 - 1 US-Dollar = 1,778 Deutsche Mark - Gold: 2.344,88 DM - Rohöl: 81,84 DM

1 Dollar 1913 = 63,81 heutige Dollar - 1 Goldmark 1913 = 13,80 Euro

Stammt der Meuchelmoslem aus den Würzburger Vorortzug wirklich aus Afghanistan? Nach Ansicht der Linguisten hat er in seinem Bekennervideo pakistanisches Pashtu gesprochen. Und war er wirklich minderjährig? Ich hätte ihn eher auf 25 geschätzt. Und wenn er kein praktizierender Muselmane war, wieso hat er dann Vollbart getragen? Jedenfalls wurde uns da ein verdammt schwarzes Schaf untergejubelt. In den Wahrheitsmedien wird erzählt, daß die armen traumatisierten Minderjährigen eine besondere Betreuung bräuchten. Ach ja? Sind wir die Therapieanstalt der Welt? Den armen Traumatisierten der Hitlerjugend, die noch in den Zweiten Weltkrieg geschickt worden sind, nicht als passive Beobachter, sondern als Frontkämpfer, hat folgende Therapie geholfen: Hunger, tyrannische Besatzungssoldaten und jede Menge Arbeit unter primitiven Bedingungen. Das hat damals wunderbar funktioniert, von denen hat keiner plötzlich "Allahu akbar" gebrüllt und seine Mitmenschen umgebracht.

Petra Hinz, das neue räudige Schaf der SPD-Fraktion... Das heißt, sie ist ja inzwischen zurückgetreten. Sie ist seit 1980 in der SPD und keinem ihrer Parteigenossen ist aufgefallen, daß sie 1984 gar kein Abitur abgelegt hat. Von 1989 bis 2005 saß sie im Rat der Stadt Essen und wieder ist niemandem aufgefallen, daß sie weder studiert noch Staatsexamen abgelegt hat. Und so jemand, den offensichtlich kein Genosse wirklich kennt, wird dann noch in den Bundestag geschickt... Was für ein Bild wirft das auf diese traurige Partei, die offenbar keine innere Gemeinschaft pflegt? Immerhin, Frau Hinz hat die Fachhochschulreife, also im Gegensatz zu Prof. hc. Dr. hc. Dr. hc. "Joschka" Fischer wenigstens einen wirklichen Bildungsabschluß. Auf der anderen Seite hatte sie es offenbar nötig, mehr aus sich zu machen, als sie tatsächlich ist. Mehr Schein als Sein, das ist das degenerierte Merkeldeutschland.

Die Türkei ist nach dem Operetten-Putsch kaum noch kreditwürdig, die großen Rate-Agenturen stufen zudem den Ausblick, also die Erwartung für die zukünftige Entwicklung, auf negativ herab. Dabei ist es noch gar nicht solange her, daß die Wirtschaft dort gebrummt hat und die Wahrheitsmedien meldeten, daß gut ausgebildete "Deutsch"-Türken wegen der besseren Berufsperspektiven an den Bosporus zurückkehren. Der Wirtschaft geht es längst nicht mehr gut, aber dafür gibt es viel mehr Erdogan. Seit neuestem dürfen Lehrer und Hochschulmitarbeiter das Land nicht mehr verlassen, und alle Lehrer und Wissenschaftler, die sich nicht aus zwingenden Gründen im Ausland aufhalten, sollen umgehend zurückkommen. Für Haßprediger und sonstige Imame gilt diese Aufforderung nicht, die dürfen gerne im Ausland weiterhin den Islam verkünden, damit der Terror nicht abreißt.

Donald Trump hat es geschafft, er ist der Präsidentschaftskandidat der Republikaner. Unsere Wahrheitsmedien, wie immer neutral und ausgewogen, titeln deshalb: "Jetzt ist es Zeit, sich Sorgen zu machen." Sorgen macht mir die übel beleumundete Gegenkandidatin, die für Krieg und Drohnenterror steht. Sie hat bereits gezeigt, daß sie Länder in Trümmer legt und keinerlei Interesse am Weltfrieden hegt. Die Sendung "Propaganda am Mittag" (Mittagsmagazin) zeigt deshalb Wähler aus den USA. Rein zufällig sind diese Damen alle Sympathisanten für Killary. So einhellig, wie der hier abgelehnt wird, MUSS Trump der bessere Mann sein, für Amerika und für die Welt. Sollte jedoch Killary Präsidentin werden, so muß sie ganz schnell den Friedensnobelpreis bekommen, bevor sie den Dritten Weltkrieg anfängt.

Der Juni war regenreich und eindeutig zu kühl. Aber zum Glück haben wir die Klimatolügner, die uns eines Besseren belehren: Der Juni war der heißeste Monat aller Zeiten, nur eben in Weitfortistan, dort, wo wir es nicht aus eigener Anschauung erlebt haben. Und ja, ich habe im Juni auch eine seltsame Beobachtung gemacht: In meinem Kühlschrank herrschten plötzlich zweistellige Plusgrade! Sogar im Zwei-Sterne-Eisfach! Das muß eindeutig an der Klimaveränderung liegen. Immerhin, als ich nach dem Abtauen den Kühlschrank wieder angeschaltet habe, haben sich die Temperaturen schnell wieder normalisiert.

Im Übrigen bin ich der Meinung, daß Merkel eine Abzulösende sei.

20. Heuert 2016 - 1 US-Dollar = 1,776 Deutsche Mark - Gold: 2.366,21 DM - Rohöl: 80,92 DM

1 Dollar 1913 = 64,45 heutige Dollar - 1 Goldmark 1913 = 13,92 Euro

Ein armer, verwirrter afghanischer Jugendlicher, 17 Jahre alt, seit zwei Jahren in Deutschland, war mit seiner Depression und seiner Traumatisierung alleine gelassen worden. Sein Angriff mit Axt und Messer in einem Regionalzug war der Hilferuf einer verzweifelten, bedrängten Seele, die sich nach ein wenig Verständnis, Zuneigung und Liebe gesehnt hat. Im fremden Land blieb ihm nur die eine Macht, der er bedingungslos vertraut hat: Allah. Die Gefühlskälte und die Abweisung, die er hier im fremden Land erfahren mußte, haben ihn dazu gezwungen, sich höheren Mächten zu ergeben und den Weg ins himmlische Paradies zu wählen, da ihm das irdische so schnöde verschlossen geblieben ist. Als Ausdruck höchster Dankbarkeit wollte er trotzdem einigen Menschen dazu verhelfen, mit ihm zusammen die Größe Allahs zu erfahren, bis Polizeikugeln seine selbstlose Missionsarbeit beendeten.

Kein Zweifel, der Islam, den Merkel so flehentlich herbeigebetet hat, ist in Deutschland angekommen. Das Gutmenschen-Gewäsch kann nicht beschönigen, daß Besucher unseres Landes von einem aggressiven Muslim schwer verletzt worden sind. Wie immer wird die große Sorge angeführt, daß jetzt alle Zudringlinge pauschal verdächtigt werden könnten. Der neueste Täter war völlig unauffällig gewesen, war in guten Unterkünften untergebracht und zuletzt von einer Pflegefamilie aufgenommen worden. Er hatte sogar eine Lehrstelle als Bäcker sicher. Deutschland hat ihn als Asylbewerber anerkannt und ihn mit offenen Armen empfangen. Doch er hat versucht, die Hand, die ihn willkommen heißt, mit einer Axt abzuschlagen. Das neue Wort, das wir gerade lernen, ist "Selbstradikalisierung". Da wacht jemand eines Morgens auf und fühlt sich berufen, möglichst viele Ungläubige zu Allah zu schicken. Das hat es früher nicht gegeben, das ist ein Verhalten, das wir nur bei unseren ach so wertvollen "Schutzsuchenden" beobachten.

Die Muselmanen erwarten hier das Schlaraffenland. So, wie früher Amerika, wo es jeder vom Tellerwäscher zum Millionär schaffen konnte. Anders als die Muselmanen hat dort jedoch niemand, der nach fünf Jahren immer noch Tellerwäscher gewesen war, seine Mitmenschen umgebracht. Die psychische Gemengelage der Zudringlinge ist einzigartig: Sowohl Angela die Selbstherrliche Merkel als auch diverse Organisationen eines George Soros haben ihnen ein schönes Leben, mit Haus, Auto, blonden Frauen und gutem Einkommen ohne viel Arbeit versprochen. Die Wirklichkeit sieht anders aus, denn nicht mal Merkeldeutschland kann das alles verschenken. Da kommt es zu Frustrationen. Leider stammen diese Menschen aus Kulturkreisen, die nur die Gewalt kennen, um diese Frustrationen abzubauen. Je größer die Erwartungen, desto tiefer die Enttäuschung, und je tiefer die Enttäuschung, desto größer die Gefahr der Attentate. Da sagen wir doch danke, nicht nur an die Kanzlerin, sondern an all die vielen Politiker, die als willige Helfer zu Komplizen geworden sind.

Erdogan wirft weiter Staatsbedienstete hinaus. Inzwischen hat er 50.000 freigesetzt, davon 36.000 Lehrer und Hochschulbedienstete. Und ja, der Arme wird getrieben. Wenn das Volk die Wiedereinführung der Todesstrafe fordert, muß er als guter Demokrat dem doch nachgeben? Wenn die Europäer ständig auf Demokratie beharren, dann sollen sie gefälligst die Wünsche des Volkes akzeptieren. Und weniger Lehrer sind ein klarer Vorteil. Unwissenheit ist Stärke, und der Sultan will ein starkes Osmanisches Reich. Zuviel Bildung wäre da hinderlich.

Monsanto hat das nachgebesserte Angebot von Bayer erneut abgelehnt. 125 Dollar pro Aktie seien einfach zu wenig, behaupten die Amerikaner. Die Manager der Firma Bayer sind jedoch verrückt genug, um am Ball zu bleiben, also noch mehr Geld hinzulegen. Haben diese überbezahlten Angestellten beim kleinen Einmaleins gefehlt? Der Großteil aller Fusionen geht schief, kostet unglaubliche Mengen an Geld und zerschlägt viel Porzellan in beiden Firmen. Statt 65 Milliarden Euro in die verhaßteste Firma der Welt zu stecken, wären 6,5 Milliarden für die eigene Forschung ein solides und höchst rentables Geschäft, das Bayer an die Weltspitze katapultieren würde. Und wenn wirklich etwas zugekauft werden muß, dann bitte bei BASF - deren Landwirtschafts-Abteilung will sich Monsanto gerade einverleiben.

Im Übrigen bin ich der Meinung, daß Merkel eine Abzulösende sei.

Pranger 581 ist da: Wir hatten einmal Anstand

Oh ja, damals haben sich anständige Bürger anständig verhalten. Sie haben einander gegrüßt und sich Glück gewünscht, sie lebten miteinander und nicht gegeneinander. Heute gehören Beschimpfungen zum guten Ton, allen voran beschimpfen die Volksvertreter das Volk. Im Fernsehen wird Fäkalsprache gepflegt, bei Meinungsverschiedenheiten wird nicht argumentiert, sondern gepöbelt. Und über allem schwebt die Zensur, die Unliebsame unterdrückt. Bessere Zeiten? Fehlanzeige! Die bekommen wir erst, wenn wir alle gleich weit unten sind, wenn das Gegenüber wieder als Mitmensch erkannt wird.

Wo sind die alten Kommentare geblieben? Im geschützten Archiv natürlich!

Aber das ist nur noch mit Paßwort zugänglich - dank eines lästigen Denunzianten.

Mein neuestes Buch - für 18,- Euro in Ihrer Buchhandlung

ISBN 9-783839-169254

Sie wollen es signiert und mit Widmung?

© MichaelWinkler

Meine
Bücherliste


Hauptseite / Der aktuelle Pranger